Pokal-Aus der E1 in der ersten Runde

Pokal-Aus der E1 in der ersten Runde

Bereits vor unserem ersten Pokalspiel überhaupt war uns Trainern klar, dass wir heute neben einer Topleistung aller Löwen ein kleines Wunder benötigen würden , um die nächste Runde zu erreichen. Aggressivität in den Zweikämpfen, frühes Stören des Gegners und ggfs. mit einem Tor eine gewisse Verwunderung beim Gegner zu erzielen, war daher die Marschroute.

Wir trafen auswärts auf eine spiel- und körperlich starke 2007er-Mannschaft aus Nauen, die unsere Zuordnungsprobleme bereits in der 1. Minute eiskalt ausnutzte und 1:0 in Führung ging. Unbeeindruckt  fanden wir trotzdem zu unserem Spiel und erspielten uns einige gute Tormöglichkeiten, die wir leider nicht zum (zu diesem Zeitpunkt auch durchaus verdienten) Anschlusstreffer nutzen konnten. Nauen konterte uns geschickt aus und erhöhte auf 2:0. Der erneute Gegentreffer traf uns denkbar ungünstig in unserer spielerisch stärksten Phase und erzeugte Verunsicherung bei unseren Löwen. Weitere Chancen unsererseits konnten nicht genutzt werden, Nauen erhöhte mit weiteren Treffern zum aus unserer Sicht 0:4-Halbzeitstand.

In der Halbzeitansprache gab es von unserer Seite eigentlich nichts zu meckern. Vorgaben bestmöglich umgesetzt, gut gespielt, der Einsatz stimmte. Das Ergebnis leider nicht, Nauen war einfach stark und spielte abgezockter. Schwierig, die richtigen Worte zu finden und die niedergeschlagenen Löwen für die zweite Halbzeit aufzubauen. Letztendlich musste man die erste Halbzeit abhaken und die zweite Hälfte gedanklich bei einem 0:0 neu starten lassen.

Leichter gesagt, als getan. Zumal der starke Gegner aus Nauen  uns nicht mehr ins Spiel kommen ließ . Nach zwei weiteren Gegentreffern erzielten wir den absolut verdienten Ehrentreffer und konnten uns für die insbesondere in der ersten Halbzeit sehr ansprechende Leistung zumindest etwas belohnen. Die Luft war dennoch raus und Nauen erhöhte in der Schlussphase zum 8:1-Endstand.

Fazit:

Die Niederlage ging natürlich in Ordnung, drei- bis vier Tore weniger hätten es gern sein dürfen. Ganz so gravierend wie das Endergebnis aussieht, war der Spielverlauf nicht. Einige Tore waren Gastgeschenke, wir haben in der ersten Halbzeit zahlreiche Torchancen nicht nutzen können. Nauen war besser heute, unseren Löwen kann man keinen Vorwurf machen. Wir haben Lehrgeld bezahlt und wissen, was wir verbessern müssen und werden. Alle 11 anwesenden Kinder kamen heute zum Einsatz und haben gute Leistungen gezeigt. Mit Nauen I hatten wir in der ersten Pokalrunde wenig Losglück und einen Gegner, der mit Sicherheit weit im Wettbewerb kommen wird.

Uns war bereits vor Saisonbeginn klar, was in den kommenden Spielen auf uns zukommen wird. Spielstarke 2007er-Teams, die uns alles abverlangen werden. Ziel kann daher nur der Klassenerhalt sein, dafür werden wir alles tun. Jedes Wochenende ein Endspiel, Punktesammeln in der Hoffnung, dass es am Ende reichen wird.

In der kommenden Woche starten wir mit einem Heimspiel gegen die Jungs der SpG BSC Rathenow/SV Großwudicke I in die Saison. Wir hoffen auf Eure Unterstützung.

Heute dabei:  Nils W. (TW), Niklas (TW), Nils, Caspar, Constantin, Oscar, Paul W., Paul B. Till, Eric, Moritz (1)

Euer Holger.