Kreisliga B. 2:2-Heimerfolg der D gegen den ESV Lok Elstal I

Kreisliga B. 2:2-Heimerfolg der D gegen den ESV Lok Elstal I

Matchday.

Bei zauberhaftem Fußballwetter durften wir heute den amtierenden Tabellenführer des ESV Lok Elstal  am Strandbad begrüßen.

Nach der zuletzt am Dienstag gezeigten Leistung galt es heute, sich wieder auf alte Stärken zu besinnen, gut mitzuspielen und vor allem nicht unter die Räder zu kommen. Wir hatten uns den heutigen Gegner im Vorfeld gegen Dallgow angeschaut und wussten, dass uns eine körperlich und spielerisch sehr starke Mannschaft,  fast durch die Bank weg mindestens ein Jahr älter,  erwartet.   Von Vorteil konnte möglicherweise sein, dass uns der heutige Gegner eventuell unterschätzen würde.  Genau an dem Punkt setzten wir vor Spielbeginn an und stellten die Jungs entsprechend ein. Hinten sicher stehen, bei der Ballannahme stören und vorne auf Konter lauern. Vor allem von Beginn an hellwach sein und möglichst kein frühes Gegentor bekommen. Aufgrund des verletzungsbedingten Ausfalles von Oscar spielten wir heute in einer gänzlich neuen Abwehrkonstellation.

Es ging auf. Elstal drückte, wir hielten dagegen. In der 14. und 22. Minute hatten wir sogar zwei gute Chancen durch Till und Paul Wandelt, die wir leider nicht nutzen könnten. Der Gegner stellte daraufhin seine zweikampfstarke Sechs wieder defensiver, es war also angekommen, dass wir als Gegner durchaus ernst zu nehmen waren. Mit 0.0 ging es in die Halbzeit, aus unserer Sicht ein prima Ergebnis.

Die zweite Hälfte war genau drei Minuten alt, als wir nach einer Ecke und folgendem schönen Kopfball der Elstaler mit 0:1 in Rückstand gerieten. Die Antwort folgte prompt. Unser 2009er Moritz, dessen Altersunterschied zum starken Gegenspieler zweieinhalb Jahre betrug, erzielte den 1:1-Ausgleich!  Elstal wurde nun zunehmend unruhiger, der eventuell erwartete Selbstläufer wurde das heute augenscheinlich nicht. Wir verteidigten weiterhin prima, konnten trotzdem den erneuten Rückstand leider nicht verhindern. Doch auf hier liess die Reaktion nicht lange auf sich warten. Bereits zwei Minuten später erzielte Consti nach tollem Solo den 2:2-Ausgleich und Endstand!

Fazit:

Klasse Leistung unserer Jungs, das Unentschieden fühlt sich wie ein Sieg an. Wir haben heute die erhoffte Reaktion auf den hiermit endgültig vergessenen Dienstag gezeigt und dem (vor dem Spieltag) amtierenden Tabellenführer Paroli geboten. Heute war es besonders wichtig, die letzten zehn Minuten weiterhin die Konzentration zu halten und dem Druck des Gegners mit Entlastungsangriffen entgegen zu treten. Dies alles haben die Jungs heute eindrucksvoll umgesetzt und sich mit einer geschlossen guten Mannschaftsleistung selbst belohnt.  Unsere Tore vielen aus dem Spiel heraus und nicht nach Standardsituationen. Der Punkt ist daher auch absolut verdient. Sieben Punkte nach fünf Spieltagen als jüngerer Jahrgang im ersten D-Jugend-Kreisligajahr  , wir sind absolut im Soll. Die Rolle des Außenseiters liegt uns, man sollte seinen jüngeren Gegner nie unterschätzen.

In der kommenden Woche treffen wir in der dritten Pokalrunde auswärts auf die starke D1 von Eintracht Falkensee, allesamt 2007er-Jahrgang. Schauen wir mal, ob wir die heute gezeigte Leistung wiederholen können. Für eine Überraschung sind wir auf jeden Fall immer gut.  Anpfiff ist am Sonntag, den 29.09.19 um 09:20 Uhr am Sportpark Rosenstraße.

Bleibt gesund und anständig,

Euer Holger

Heute dabei: Nils Wachholz (TW und C), Eric, Schmiddi, Schulzi, Brüggemannchen, Caspar, Consti (1), Till, Paul Wandelt, Moritz (1), Jameel.