D1. 4:2-Auswärtsieg bei FF III

D1. 4:2-Auswärtsieg bei FF III

Matchday.

Gegner heute die dritte Mannschaft vom SV Falkensee-Finkenkrug , ein bis dato weiterer unbekannter Gegner. Bereits beim Aufwärmen fiel auf, dass mindestens zwei Kinder des eigentlichen Landesliga-Kaders vertreten waren.  FF hat aufgrund seiner mehr als umfangreichen Spielberechtigungsliste viele Möglichkeiten, letztendlich weiß man selten, auf welche Besetzung man am Spieltag trifft. Wir waren daher gewarnt und gingen von einem starken Gegner aus, der dem „kleinen“ Nachbarn aus Schönwalde gern ein Bein stellen würde. 

Alle Erwartungen trafen in vollem Umfang zu. Wir begannen gut, starteten mit schönen Kombinationen, waren aber im Abschluss unglücklich und teilweise überhastet. In der fünften Minute dann das verdiente 1:0 durch Brüggemännchen, der Ausgleich fast postwendend eine Minute später nach einem Konter und schlechtem Stellungspiel unsererseits. In den folgenden 15 Minuten hatten wir weitere gute Möglichkeiten, verpassten aber fast schon fahrlässig die Abschlüsse.  In der 25. Minute dann das längst überfällige 2:1 durch Coco, im Anschluss weitere gute Möglichkeiten, die wir weiterhin nicht nutzen konnten. „Wenn du sie vorne nicht machst, fängst du dir hinten einen“. Alte Fußballweisheit mit hohem Wahrheitsgehalt, fast mit dem Schlusspfiff der völlig unnötige Ausgleich. 

In der zweiten Hälfte dann das verdiente 3:2 durch Schmiddi , Consti erhöhte per Neunmeter nach Foul an Till zum 4:2-Endstand.

Fazit:

3 Punkte mitgenommen. Wir sahen eine zum Teil hitzig geführte und hektische Partie, die mit Sicherheit keinen Schönheitspreis verdient hat. Wir haben den Gegner durch mangelhafte Chancenverwertung gerade in der ersten Hälfte unnötig stark gemacht, letztendlich aber aufgrund einer prima kämpferischen Mannschaftsleistung verdient gewonnen.  Das wir es fußballerisch besser lösen können wissen wir alle, am Ende muss man aber auch solche Spiele gewinnen. Für uns Trainer war es u.a. wichtig zu sehen, dass die Jungs bis zum Schlusspfiff an sich glauben und am Ende mit einer kämpferischen Teamleistung für ihre Mühen belohnt werden bzw. sich selbst belohnen.

Alle Spiele der noch jungen Saison gewonnen, wir sind absolut im Soll und haben keinen Grund zu meckern. Der Verbesserungsbedarf in vielen Bereichen ist offensichtlich, wir haben noch viel Luft nach oben und werden weiterhin konzentriert daran arbeiten. Für den Moment und gerade in diesen turbulenten und unsicheren Zeiten darf man allerdings auch nicht zu viel verlangen, alle Teams kehren nach fast einem halben Jahr Fußballabstinenz auf den Platz zurück, eine gewisse Findungsphase muss man den Jungs zugestehen. Von daher ein großes Kompliment an unsere Löwen zum heutigen Kraftakt und verdientem Sieg. 

Nächste Woche begrüssen wir die vierte Mannschaft des SV Falkensee-Finkenkrug auf heimischem Platz am Strandbad.

Euer Holger