1:4-Heimniederlage der E1 gegen RSV Eintracht U10 II

1:4-Heimniederlage der E1 gegen RSV Eintracht U10 II

In unserem letzten Spiel der Hinserie hatten wir heute die U10 II des Regionalen (Teltow/Kleinmachnow/Stahnsdorf) Sportverein 1949 zu Gast am Strandbad. Der RSV ist mit über 3000 Mitgliedern einer der mitgliedsstärksten Vereine in der Region Berlin/Brandenburg und verfügt derzeit allein bei den E-Jugendlichen über sieben (!) Mannschaften. Es hatte also bereits im Vorfeld etwas von David gegen Goliath.

Torsten und ich hatten uns in der letzten Woche unseren heutigen Gegner angeschaut und waren schnell zu der Erkenntnis gekommen, dass uns gegen diese spielstarke Mannschaft nur eine Topleistung aller Kinder weiterhelfen würde. Dementsprechend hatten wir unsere Löwen beim Training eingestellt und eingehend erläutert, wie man das selbstbewusste 2-3-1 der Gegner angehen musste.

Doch bereits vor dem Spiel hatten wir Trainer den Eindruck, dass die Kinder alles wieder vergessen hatten. Während sich die RSV´ler konzentriert, professionell und eigenständig aufwärmten, sah es bei den Löwen alles andere als nach Fußball aus. Bei der späteren Kabinenansprache stellten einige Kinder neben müden Augen auch noch ihre Mandeln zur Schau. Es konnte also heiter werden.

Unser Eindruck sollte bestätigt werden. Obwohl wir in den ersten zehn Minuten noch recht gut mitspielten und sogar eine Großchance zur Führung hatten, war der Gegner in allen Belangen überlegen. Insgesamt waren die RSV´ler wacher, spielintelligenter und immer einen Schritt schneller. Man muss es leider so deutlich sagen. Zur Halbzeit stand es 0:2, das Spiel endete 1:4. Glückwunsch an die U10 II zum verdienten Sieg.

Fazit:

Die Hinserie ist beendet, wir „überwintern“ mit 13 Punkten auf dem vierten Tabellenplatz der Havellandliga West. Torsten und ich hatten uns vor der Saison neun Punkte erhofft, der Klassenerhalt ist und bleibt das erklärte Saisonziel. Wir sind auf einem guten Weg, haben allerdings weiterhin viel Arbeit vor uns. Das heutige Spiel hat besonders deutlich gemacht, woran es (noch) fehlt. Unsere Arbeit kann allerdings nur dann fruchten, wenn die Kinder unsere Vorgaben auch beherzigen und umsetzen. Dazu gehört u.a. Disziplin, Konzentration, Laufbereitschaft und auch die notwendige Portion „Geilheit“ auf Fußball. Unser heutiger Gegner hat es vorgemacht, alle Kinder waren ebenfalls 2008er-Jahrgang. Ausreden kommen von daher nicht in Betracht. Trotz allem sind wir natürlich sehr stolz auf unsere Löwen und dürfen vielleicht auch nicht zuviel erwarten.  Wir sind als jüngerer Jahrgang in einer höheren Spielklasse gestartet und stehen zur Winterpause auf dem vierten Platz. Chapeau, tolle Leistung Kinder!

Wir gehen nun in die Hallenphase über  und starten am 10.03.2018 mit einem Heimspiel gegen unsere Freunde von Fortuna Babelsberg in die Rückserie.

Bis dahin allen ein gute Zeit, vielen Dank für Eure Unterstützung und auf bald,

Holger & Torsten

Die Bären siegen in Dallgow

Die Bären siegen in Dallgow

Die Bären siegen auch in Dallgow

Die Siegesserie der Bären hält weiter an. Im Punktspiel gegen die junge Mannschaft von Dallgow 3 gewannen wir souverän mit 12:0. Unsere Jungs begannen von der ersten Minute an Dallgow unter Druck zu setzten. Mit gutem und schnellem Passspiel wurden viele Torchancen erspielt. Dallgow hatte noch Glück, dass es zur Halbzeit nur 0:6 stand.

In der 2. Halbzeit erspielten sich die Dallgower ein paar gute Torchancen, die unser Torwart aber zunichte machte. Davon ließen sich unsere Bären allerdings nicht aus der Ruhe bringen. Sie spielten ganz souverän bis zum Abpfiff weiter. Am Ende stand es 0:12. Unsere Bären konnten auch im 6. Spiel die Punkte auf ihr Konto verbuchen.

In den beiden letzten Partien geht es gegen 2009er Mannschaften. Da wird es bestimmt nicht so leicht wie in den letzten Spielen. Aber wenn wir konzentriert unser Spiel machen werden wir auch in den beiden Spielen Punkten.

Es spielten: Tom, Matteo, Max G., Leon, Tobias, Tim B., Karl, Tim S., Domenik, Moritz, Tillmann

Ps. wir bedanken uns bei unseren Sponsor Michael für die tolle neue Fahne

4:1-Auswärtssieg der E1 gegen Eintracht Glindow I

4:1-Auswärtssieg der E1 gegen Eintracht Glindow I

Fazit:

Nicht gut gespielt, viele Chancen ausgelassen, drei wichtige Punkte zum erklärten Ziel Klassenerhalt mitgenommen.

In der kommenden Woche treffen wir im letzten Spiel der Hinserie auf die spielstarke U10 II von RSV Eintracht 1949. Ein ganz harter Brocken, der ohne eine Topleistung aller Kinder nur schwer zu meistern sein wird. Ein Punktgewinn wäre schon ein großer Erfolg. Anpfiff ist um 09:00 Uhr am Strandbad, wir zählen auf Eure Unterstützung.

Euer Holger

Bären siegen weiter

Bären siegen weiter

Unsere Bären siegen weiter

 

Zum Nachholspiel hatten wir Blau Weiss Pessin zu Gast. Unsere Gäste sind mit einen jungen Jahrgang angereist, dass bedeutet es wird wieder ein Spiel in eine Richtung. Die Bären übernahmen sofort die Kontrolle und erzielten bis zur Halbzeit 9 Tore. Pessin schaffte es in der 1. Halbzeit nicht einmal auf unser Tor zu schießen. Leider Lid durch unsere Dominanz auch der Spielfluss. Eigendeich wollten wir das Spiel über außen aufziehen. Leider wurde das nicht so oft umgesetzt. Denn genau solche Spiele wollten wir nutzen um unser Spielsystem zu verbessern.

Man hat gesehen das 4 Wochen ohne Punktspiel unsere Bären nicht so gut weggesteckt haben. In der 2. Halbzeit das selbe Bild unsere Bären stürmten immer in Richtung Pessiner Tor. Pessin schaffte es im ganzen Spiel zweimal aufs Tor zu schießen. Aber Luna war in den Situationen auf der Hut und hielt ihren Kasten sauber. Am Ende stand es 16:0 für unsere Bären worüber sich unsere Jungs natürlich freuten.

Im Kampf mit FF um Platz 1. geht es nun in die nächste Runde. Am Samstag spielen wir in Dallgow und wollen mit alter Stärke wieder den dreier einfahren.

Es spielten: Luna, Matteo, Kilian, Max G., Leon, Tobias, Tim B., Karl, Tom, Domenik, Moritz

E2 gewinnt 12:0 in Paaren …

E2 gewinnt 12:0 in Paaren …

… mehr aber auch nicht.

Das Spiel war von Anfang an sehr zerfahren, was auch an dem Gegner lag, der eher eine F-Jugendmannschaft an den Start brachte, als eine E. Statt aber die körperlichen und eigentlich auch spielerischen Vorteile gegen diese neu gebildete Mannschaft auszunutzen, ließen sich unsere Kids von deren Spielweise anstecken. Wenn Paaren mit 5 Kids auf unseren ballführenden Spieler gingen, spielte er – bis auf wenige Ausnahmen – nicht den öffnenden Pass, sondern versuchte sich durchzufummeln.

Die Überlegenheit war trotzdem so groß, dass es bereits zur Pause durch Tore von Marek, Leo, Felix, Dylan und erneut Leo 5:0 stand. Nach einem Eigentor und jeweils 3 Toren von Tom und Leo stand es dann am Ende 12:0.

2:2 der E1 gegen SV Falkensee-Finkenkrug III

2:2 der E1 gegen SV Falkensee-Finkenkrug III

Bestes Fußballwetter, zu Gast am Strandbad heute die Mannschaft SV Falkensee-Finkenkrug III.

Beide Teams mit gleicher Ausgangslage, jeweils drei Siege, eine Niederlage.

Wir sahen ein ausgeglichenes und faires Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Dementsprechend fällt der Bericht heute auch sehr kurz aus. Am Ende stand es 2:2, die Punkteteilung geht dem Spielverlauf nach in Ordnung.

Besonderer Dank an unseren Schiedsrichter Marco, der trotz zeitweiliger Unruhe von außen gewohnt souverän leitete und dafür berechtigterweise ein großes Lob vom anwesenden Staffelleiter bekam.

Freundschaftsspiel der E1 gegen den Landesligisten FC Deetz

Freundschaftsspiel der E1 gegen den Landesligisten FC Deetz

Gestern durften wir die 1. E-Jugend des FC Deetz zu einem Freundschaftsspiel am Strandbad begrüßen. Der FC Deetz spielt mit seinem älteren Jahrgang in der Landesliga West und belegt dort ungeschlagen den derzeit zweiten Tabellenplatz . Es war also bereits vor dem Spiel davon auszugehen, dass unsere junge Mannschaft eine Lehrstunde erwartet. Unsere Einschätzung sollte sich als richtig erweisen. Die körperlich und spielerisch überlegenen Deetzer waren von Beginn an dominant und ließen keinen Zweifel daran, wer Herr auf dem Platz ist. Obwohl wir zu Beginn des Spieles sogar den 1:1-Ausgleich erzielten, kamen wir kaum ins Spiel und waren am Ende lediglich um Schadensbegrenzung bemüht.

Fazit:

Trotz der hohen Niederlage waren wir den Deetzern ein guter Testspielpartner, der bis zuletzt nicht aufgab und auch ständige Aufmerksamkeit erforderte. Ein Blick auf die bisherige Spielhistorie der Deetzer in ihrer Landesligastaffel zeigt, dass es dort Mannschaften gab, die höhere Niederlagen kassierten als wir im gestrigen Freundschaftsspiel. Im jetzigen Team des FC Deetz befinden sich noch vier Spieler der letztjährigen E-Jugend, die u.a. den Pokalsieg 2017 gegen unsere damalige E1 errungen hat. Angesichts der Tatsache, dass wir mit einem reinen 2008er-Jahrgang (plus einem 2009er) gegen einen höherklassigen und altersmäßig erfahreneren Gegner antraten, war die Leistung gestern mit Sicherheit in Ordnung.

Wir hatten die Möglichkeit , allen 12 anwesenden Kindern Einsatzzeiten bieten zu können, haben viel (und zum Teil unorthodox) gewechselt und für uns wichtige Erkenntnisse (auch hinsichtlich verbesserungswürdiger Punkte) gesammelt. Letztendlich kann man aus unserer Sicht nur von starken Gegnern lernen, das Testspiel war daher absolut gewinnbringend.

Großer Dank an Birte , Katharina und Steffi für ihr tolles Engagement rund um Catering und Versorgung von Kindern plus Zuschauern und an die faire Mannschaft des FC Deetz.

Euer Holger

Erste Niederlage für die E2

Erste Niederlage für die E2

Leider nicht gewonnen. Wer das Spiel aufmerksam verfolgt hat, der wusste schon frühzeitig, dass das sehr schwer werden würde! Die Mannschaft vom VfL Nauen hatte schon in den ersten Minuten einige hochkarätige Chancen, bevor wir – quasi aus dem Nichts – durch ein Eigentor in Führung gingen! Kurz danach erhöhte Lovis auf 2:0 und man merkte, dass der Gegner den Rückstand nicht gut verdaute und nervös wurde. Diese kurze Schwächephase konnten wir leider nicht nutzen um nachzulegen, vielmehr bekamen wir durch die Nr. 6 von Nauen innerhalb einer Minute den Ausgleich und mit dem Halbzeitpfiff das 2:3.

In der 2. Halbzeit merkte man, dass Nauen (noch) eine Nummer zu groß für uns waren! Insbesonde zwei Spieler stellten uns vor große Probleme. Die 6 als Stürmer (er erzielte 5 Tore und gab noch einige Vorlagen) und in der Verteidigung die Nr. 7. Ich erinnere mich an keinen von uns gewonnenen Zweikampf gegen die Nr. 7, was auf sehr gute Technik und seine körperliche Überlegenheit zurückzuführen war. Es war dann nach dem 2:4 einfach „die Luft raus“ und wir konnten nicht mehr zulegen. Nauen nutze das nach dem Motto: „Jeder Schuss ein Treffer“ aus. Am Ende stand ein deutliches 2:10.

Wir stehen jetzt mit 9 Punkten auf Platz 5. Wer hätte das vor der Saison gedacht? Am nächsten Wochenende können unsere Kids dann einen neuen Versuch für den 4. Sieg starten!

Auf geht’s Dragons!