Bären Niederlage in Rathenow

Bären Niederlage in Rathenow

 

Unnötige Niederlage in Rathenow

 

Als wir in Rathenow ankamen, mussten wir feststellen, dass der Platz sehr klein wirkte, er hatte genau das Mindestmaß hatte. Man konnte nicht mal ein Sprint-Duell annehmen, weil man sonst im Toraus wäre. Für 16 Jungs ist das ein viel zu kleines Spielfeld.  Also ein vernünftiges Fußballspiel kann so nicht stattfinden. Das ist natürlich nicht der Grund der Niederlage, aber es hat dazu beigetragen, dass bei unseren Bären nicht viel zusammen lief. Rathenow musste nicht viel im Spiel machen. Langer Abschlag – kurzes Gewusel – Tor. Unsere Bären schafften es zwar immer wieder dran zu bleiben und schossen gleich auch ein Tor. Aber wenn man in 6 Minuten 3 Gegentore von der Mittellinie bekommt, funktioniert irgendwas nicht. Wenn es auch noch drei identische Tore sind ist das noch ärgerlicher. Wenn ich dann zur Halbzeit höre, dass es dem Jungen egal ist, wieviel Gegentore er bekommt, dann frage ich mich was das für eine Einstellung ist. Es lag nicht allein am Torwart, dass es leider nicht mit dem nächsten Sieg geklappt hat. Heute passte schon so Einiges nicht in der Mannschaft. Überheblicheit, Lustlosigkeit, Fehler im gesamten Spielaufbau und im verhindern der Torchancen und zu guter Letzt noch Resignation nach Gegentoren. So lagen wir schon zur Halbzeit mit 6:4 hinten. In der zweiten HZ bekamen wir dann keinen Gegentreffer mehr. Das war schon ein Fortschritt. Aber trotzdem, so darf man nicht auftreten. Rathenow hat mit recht ihren ersten Dreier geholt. Glückwunsch an den Trainer von Rathenow.

   4 x Domeni, 1 x Lukas

es spielten : Tim S., Tobias, Karl, Max P., Moritz, Tim B., Domenik, Gabriel, Jann, Luas, Yannik, Luca