Böse Niederlage der Bären

Böse Niederlage der Bären

 

Heimniederlage gegen Dallgow
Zum letzten Heimspiel der Hinrunde hatten wir Dallgow zu Gast.
Der feststehende Herbstmeister zeigte unsererjungen Mannschaft von der ersten Minute, dass sie nicht ohne Grund ungeschlagen sind. Sie kombinierten sich durch unsere Abwehr und suchten sofort den Abschluss. Nach zehn Minuten stand es schon 3:0 für Dallgow, bis wir auch endlich mal am Zuge waren. Da wir viele Verletzte haben, mussten wir uns Moritz und Gabriel ausleihen. Moritz war es dann auch der eine Ecke direkt verwandelte. Bis zum Pausenpfiff setzte sich die Offensive von Dallgow noch dreimal durch. Wenn Tim S. im Tor nicht so super gehalten hätte, wären es bestimmt schon zur Halbzeit 10 Gegentore gewesen. Durch ein paar Umstellungen schafften wir es noch zur Halbzeit auf 3:6 zu verkürzen. Zwei schnelle Konter durch Domenik reichten dafür aus. In der zweiten Halbzeit ließ Dallgow nicht locker und machte gleich wieder Druck. Bei den Bären sah man jetzt, dass sie erhebliche Probleme hatten mit Dallgow mitzuhalten. Bis zum Ende schossen die Dallgower Jungs noch 4 Tore und wir nur noch eins. Das 4:10 ist völlig verdient.Unsere Bären hatten heute nicht den Hauch einer Chance. Wir gratulieren Dallgow zur Herbstmeisterschaft. Nächste Woche geht es zum Auswärtsspiel nach Bornim. Dort müssen wir dann versuchen zu alter Stärke zu finden.
es spielten: Tim S., Max G., Tobias, Domenik, Tim B., Moritz, Max P., Lukas, Moritz B., Gabriel
  2 x Moritz B.
  2 x Domenik
Bären gewinnen in Falkensee

Bären gewinnen in Falkensee

Bären gewinnen gegen Eintracht Falkensee

Am Sonntag waren unsere Bären zu Gast bei Eintracht Falkensee . Eintracht Falkensee steht im Tabellen – Mittelfeld. Im Pokal warfen sie zuletzt den Tabellenführer Dallgow aus dem Wettbewerb.

Also stellten wir unsere Bären auf eine kämpferische Begegnung ein. Aber wie es dann immer kommt , unsere Bären verschliefen die ersten 20 Minuten. Die letzten 5 Minuten der ersten Hälfte hatte dann einiges zu bieten. Eintracht erspielte sich zwei Torchancen die auch prompt genutzt wurden. Unsere Bären nutzten die letzte Ecke der Halbzeit und verkürzten noch auf 2:1. In der zweiten Halbzeit machten unsere Jungs gleich Dampf. Jetzt kamen sie besser in die Zweikämpfe. Spielten den Ball schnell in die Spitze und glichen mit 2:2 aus. Aber nur eine Minute später bediente unsere Abwehr den gegnerischen Angreifer und Eintracht führte wieder mit 3:2. Unsere Bären nutzten nun wieder eine Ecke und erzielten das 3:3. In den letzten 10 Minuten drehten unsere Jungs richtig auf und zogen mit 7:3 davon. Jetzt war es endlich geschafft . Unser erster Dreier in der Kreisliga. Endlich belohnten sich unsere Bären mal und nutzten ihre gut raus-gespielten Torchancen. Zum letzten Heimspiel der Hinserie, wollen wir noch versuchen den Tabellenführer Dallgow Paroli zu bieten.

Es spielten: Tim S., Tobias, Tom, Max G., Tim B., Domenik, Moritz, Lukas, Gabriel, Max P., Ole

  5 x Domenik

  1 x Max G.

  1 x Tom

zwei Niederlagen und ein Unentschieden

zwei Niederlagen und ein Unentschieden

Auswärs zwei Punkte verschenkt
Am 26.10.2019 traten die Bären des Schönwalder SV 1953 zum Auswärtsspiel beim VfL Nauen I an. Beide Mannschaften begannen die Partie recht schwungvoll. In der 9. Minute der ersten Halbzeit gingen die Bären in Führung. Dieses ging schnell wieder durch eine Verkettung von Fehlern in der Hintermannschaft verloren. Der VfL Nauen gleicht in der 12. Minute zum 1:1 aus. Trotz des Ausgleiches blieben die Bären mit ihrem Offensivspiel immer torgefährlich. In der 14. und 18. Minute erhöhten die Bären auf 3:1. Trotz eingehenden Mahnungen (keine Zuordnung in der Abwehr) seitens des Trainerteams, gelang es den VfL Nauen durch ein Eigentor der Bären auf 3:2 zu verkürzen. In der 22. Minute stellten die Bären den 2Toreabstand wieder her. Somit endete die erste Halbzeit mit 4:2 für die Bären. Die Bären starteten mit viel Druck in die zweite Halbzeit und konnten in der 27. Minute auf 5:2 erhöhen. Je länger das Spiel dauerte, desto unkonzentrierter wurden die Bären. Das wurde auch durch den VfL Nauen in der 35. Minute mit einem Tor zum 5:3 bestraft. Nach einigen guten Kombinationen erhöhten die Bären auf  6:3.  Ab jetzt begannen sich mehr und mehr Fehler einzuschleichen. Der VfL Nauen verkürzte in der 42. Minute auf 6:4. In dieser Phase hatten die Bären noch einige gute Möglichkeiten zum Torabschluss zu kommen. Sie wurden leider nicht genutzt. Jetzt kam auch noch Pech dazu. Der VfL Nauen konnte nur aufgrund eines erneuten Eigentores der Bären in der 47. Minute den Abstand auf 6:5 verkürzen. Leider konnten die Bären dieses Spiel nicht für sich entscheiden, denn in der 49. Minute glich der VfL Nauen zum 6:6 aus. Dies war auch gleichzeitig der Entstand. Trotz 6 geschossener Tore wurde nur ein Punkt mitgenommen.
es spielten:Tim S., Kilian, Tobias, Max G., Tim B., Domenik, Tom, Max P., Ole, Lukas, Moritz
  1x Tim B.
  1x Tom
  4x Domenik
Pokalspiel in Teltow an Halloween
Zum Auswärtsspiel im Pokal mussten unsere Bären bei Teltow II ran. Wir wollten unsere gute Leistung vom letzten Punktspiel im Nauen bestätigen. Doch leider fanden wir in den ersten 20 Minuten gar nicht ins Spiel. So lagen wir auch verdient mit 3:0 zurück. Mit dem 3:1 in der 21. Minute ging ein Ruck durch die Mannschaft. Der nächste Angriff der Bären war erneut erfolgreich und so verkürzten wir auf 3:2. Doch leider mussten wir im Gegenzug das 4:2 hinnehmen. Noch war aber nicht Schluss mit der ersten Halbzeit und so konnten unsere Bären mit dem letzten Angriff noch auf 4:3 verkürzen. Mit Beginn der zweiten Halbzeit waren unsere Bären gleich hellwach und erspielten sich drei gute Möglichkeiten, die leider nicht zum Ausgleich genutzt werden konnten. Ein erneuter Angriff unserer Bären wurde dann zum verdienten 4:4Ausgleich genutzt. Jetzt war es ein Spiel auf Augenhöhe beider Mannschaften. Wieder einmal hatte unser Gegner das Glück in den letzten Minuten auf seiner Seite und Teltow konnte so auf 5:4 durch ein Eigentor und 6:4 durch einen Konter erhöhen. Das war auch gleichzeitig der Endstand in diesem Pokalspiel. Fazit: unsere Bären machen leider zu viele einfache Fehler, die Eiskalt von unseren Gegnern bestraft werden. Es gilt diese Fehler so schnell wie möglich abzustellen. Wenn wir das hinbekommen, wird sich der Erfolg wieder einstellen.
Es spielten: Tim S., Kilian, Tobi, Domenik, Ole, Lukas, Moritz, Max G., Max P., Tom
  2x Domenik
  1x Moritz
  1x Max P.
Heimniederlage gegen Teltow
Nach dem Pokalspiel gegen Teltow II hatten wir nun Teltow I im Punktspiel zu Gast.
Unsere Bären begannen sehr konzentriert und setzten Teltow gleich unter Druck. Endlich spielten unsere Bären wieder Fußball. Sie erspielten sich einige gute Torchancen. In der 8. Minute war es endlich soweit. Ein schneller Konter über rechts und wir führten mit 1:0. Leider verpassten wir es weitere gute Torchancen zu nutzen. Teltow erspielte sich Mitte der ersten Hälfte auch ein paar gute Torchancen. Die aber immer an unserer guten Abwehr oder am Torwart scheiterten. Sekunden vor dem Pausenpfiff waren unsere Bären dann doch noch unaufmerksam. Teltow nutzte dies und glich noch aus.
In der zweiten Hälfte ließ bei den Bären die Konzentration nach. Und Teltow übernahm weite Strecken der Partie. In der 33. Minute gingen sie mit 2:1 in Führung.
Die Bären drängten nun auf auf den Ausgleich. Und wieder Sekunden vor dem Schlusspfiff nutzten die Teltower einen Konter zum 1:3, was dann auch gleichzeitig der Endstand war.
Es spielten: Tim S., Kilian, Tobias, Max G., Lukas, Tim B., Domenik, Tom, Ole, Max P., Moritz
  1x Max P.
Bären höhen und tiefen

Bären höhen und tiefen

 

Heimniederlage gegen Fortuna Babelsberg
In der Kreisliga läuft es bei den Bären einfach noch nicht.
Trotz 2:0 Führung schafften wir es wieder nicht die drei Punkte in Schönwalde zu lassen. Die erste viertel Stunde spielten die Bären stark. Wir führten verdient mit 2:0. Aber leider wurde dann nicht weiter Fußball gespielt und es gab viele Fehler im Spielaufbau, so dass Fortuna es leicht hatte das Spiel zu drehen. Am Ende verloren wir mit 3:5 und damit waren wir noch gut bedient.
Es spielten: Tim S., Kilian, Max G., Tim B., Moritz W., Tobias, Domenik,
Max P.,Moritz B.
  x Domenik
  x Moritz B.
4. Runde im Pokal erreicht

 

In der Liga läuft es zur Zeit überhaupt noch nicht, dafür im Pokal umso besser.
In der dritten Runde siegten unsere Bären verdient mit 6:3 gegen starke Dallgower. In der ersten Halbzeit spielten unsere Bären endlich mal wieder Fußball. Viele Torchancen wurden raus gespielt. Zur Halbzeit führten wir verdient mit 4:1. In Halbzeit zwei verfielen wir wieder in alte Muster. Die junge Dallgower Truppe nutzte das auch prompt aus und erzielte 2 Tore. Aber unsere Bären fingen sich wieder und legten auch noch zweimal nach, so dass wir am Ende mit 6:3 gewannen.
Es spielten: TimS., Kilian, Tobias, Max G., Tim B., Domenik, Moritz, Max P, Tom
  x Max P.
  x Tim B.
  4 x Domenik
Bären zu Gast beim RSV

Bären zu Gast beim RSV

Gut gespielt – trotzdem verloren
Am Samstag waren unsere Bären beim RSV Eintracht Teltow zu Gast.
Leider lagen wir schon nach 30 Sekunden wieder einmal unnötig zurück.
Und so ging es auch leider auch weiter. Nach 11 Minuten stand es schon 3:0. Erst jetzt wurden unsere Bären besser und bestimmten das Spiel. Teltow konnte jetzt zufrieden sein, dass wir es nicht schafften mehr aus unserer Überlegenheit zu machen. Es dauerte bis zur 20 . Minute bis der Bann gebrochen war. Ein sehr schön heraus gespielter Konter über rechts, der zum Anschlusstreffer führte. Leider gelang uns bis zur Halbzeitpause kein Treffer mehr. In der Pause wurde noch mal darauf hingewiesen, dass Teltow nur mit langen Bällen arbeitete und besonders die Fernschüsse zu unterbinden sind. Aber wie es zur Zeit bei uns so ist , man redet sich den Mund fusselig. Anpfiff und 30 Sekunden später ein Fernschuss 4:1. Aber die Bären gaben sich nicht auf und gaben noch mal Gas. Jetzt zeigten sie alte Stärken und schossen sich bis auf 4:3 ran. Teltow hatte jetzt kein Chance mehr. Wir standen jetzt kurz vor dem Ausgleich. Leider ließ die Konzentration in unserer Abwehr und beim Torwart nach, so dass man durch unnötige Ballverluste immer wieder Teltow im Aufbauspiel half. Am Ende verloren wir mit 7:3. Man kann nicht mal sagen das Teltow verdient gewonnen hatte. Sie nutzten einfach nur unsere Unkonzentriertheiten besser aus.
es spielten: Tim S., Max G., Kilian, Tobias,  Tim B., Domenik, Tom, Max P., Gabriel, Moritz
x Domenik
x Moritz
x Kilian
Torfestival in Potsdam

Torfestival in Potsdam

Torfestival in der 2. Pokalrunde
Am Wochenende durften wir endlich unser erstes Pokalspiel bestreiten. Die Bären waren bei Lok Potsdam zu Gast. Da unsere E 2 spielfrei hatte, konnten wir uns einen Spieler für unseren kleinen Bären kader ausleihen. Mit nur drei 2009′ und sechs 2010′ zeigten wir aber von der ersten Minute , dass wir heute umbedingt weiterkommen wollten. Vom Anpfiff an setzten unsere Bären Lok Potsdam unter Druck. In der ersten Halbzeit schaften sie es kaum sich aus ihrer Hälfte zu befreien. Die Bären erspielten sich viele Torchancen. Zur Halbzeit stand es schon 0:15. In der zweiten Halbzeit ließen es die Bären ein wenig schleifen. Lok Potsdam kam jetzt auch zu ein paar Chancen. Am Ende siegten wir verdient mit 19:2 und ziehen in die nächste Pokalrunde ein. Vielen Dank an Gabriel für deine Hilfe. Leider schrumpft unser Kader immer mehr. Wenn es so weiter geht, werden wir den Spielbetrieb bald nicht mehr Aufrecht erhalten können.
es spielten: Tim S., Max G., Kilian, Karl, Tim B., Domenik, Max P., Gabriel, Lukas

 

11 x  Domenik

  4 x  Karl

  2 x  Gabriel

  1 x Max G.

  1x Kilian

 

Bären gegen FF

Bären gegen FF

 

Bären Heimniederlage
Im Nachholspiel hatten es unsere Bären gestern mit den 2009er Jahrgang vom SV Falkensee/Finkenkrug zu tun.
Auch im zweiten Spiel zeigten die Bären keine Konstanz im Spielaufbau. In der 7 . Minute gingen wir zwar in Führung , aber es dauerte nicht lange , da nutzte FF zwei Konter um das Spiel zu drehen. Unsere Abwehr ist zur Zeit überhaupt noch nicht stabil genug. In der 22. und 23. Minute gab es dann wieder zwei sehr gut ausgespielte Tore der Bären. Das sah wirklich gut aus und machte wieder Hoffnung. Aber zur Zeit ist der Wurm drin und zwei Minuten später fiel der Treffer zum 3:3.
In der zweiten Hälfte führten wir schnell wieder mit 4:3. Im Anschluss bekamen wir allerdings zu viele Konter tore, so dass wir am Ende verdient mit 6:10 verloren haben. Zur Zeit rufen wir überhaupt nicht unsere Leistung ab. Unsere Abwehr findet nicht zur alten Stärke. Im offensiven Teil der Mannschaft wird zur Zeit kein Fußball mehr gespielt oder sichere Torchancen werden nicht genutzt. Am Samstag fahren wir zu Lok Potsdam II zum Pokalspiel. Trotz einiger Absagen hoffen wir langsam wieder in die Spur zu finden.
Es spielten: Tim S., Kilian, Tobias, Max G., Tim B., Karl, Tom, Domenik, Moritz, Lukas, Max P.

 

x 3 Domenik ( 7. , 23. , 45.)

   Karl ( 28.)

   Max G. ( 46.)

  Tom ( 22.)

Saison Start der Bären

Saison Start der Bären

Bären starten mit einer Niederlage

Endlich war es wieder so weit. Unsere Bären starteten in die neue Havellandliga Saison. Zu Gast hatten wir die junge Vertretung von Falkensee/Finkenkrug.

Die jungen FF Spieler, die letzte Woche noch mit 2:8 in Nauen untergegangen sind, machten von der ersten Minute klar, dass sie so nicht nochmal unter die Räder kommen wollten. Nach 17 Minuten führten sie schon mit 2:0 und man musste heute Angst um die Bären haben. Erst nach 20 Minuten wachten unsere Bären auf. Bis zur Pause drehten sie die Partie. Jetzt dachten alle, dass das Spiel schon von alleine läuft. Aber FF hatte weiterhin was dagegen. Sie zeigten unsere Bären wie Fußball gespielt wird. Wenn es spielerisch mal nicht klappte, dann überzeugten sie mit Zweikampf und Leidenschaft. Am Ende siegte die junge Mannschaft aus Falkensee verdient mit 6:4.

Am nächsten Spieltag kommt die ältere Vertretung von Falkensee/ Finkenkrug. Wir sind sehr gespannt, wie sich unsere Bären dann schlagen.

Es spielten: Tom, Max G., Tobias, Karl, Tim B., Domenik, Moritz, Ahmed, Max P.

2x Domenik

x Karl

x Tobias

Trainingslager der Bären und Wölfe

Trainingslager der Bären und Wölfe

Trainingslager in Gnewikow
Die komplette E Jugend vom SSV nutzte das Wochenende für ein Trainigslager in Gnewikow.
Am Freitag Nachmittag trafen sich alle am Vereinsheim. Mit zwei Bussen von der Gemeinde Schönwalde und zwei PKW’s ging es dann auf ins Jugenddorf Gnewikow. Nach einer Stunde waren wir endlich da und konnten unsere Zimmer beziehen. Das Jugenddorf Gnewikow liegt direkt am Ruppiner See. Es verfügt über einen Kunstrasenplatz, zwei Soccer – Käfige, einen großen und kleinen Rasenplatz. Das Jugenddorf war sehr gut besucht. Drei weitere Fußball -Mannschaften und eine Handball-Mannschaft nutzten ebenfalls die Anlage. Als alle Betten bezogen waren ging es zur ersten Trainingseinheit. Nach 1,5 Stunden war das erste Training
geschafft. Nach dem Duschen ging es direkt zum Abendessen. Danach hatten unsere Jungs erstmal Freizeit. Um 22 Uhr war dann endlich Zapfenstreich. Nach ein paar Heimwehattacken konnten die Trainer der beiden Mannschaften den Abend mit eine paar Runden Karten spielen ausklingen lassen.
Am zweiten Tag waren unsere Jungs schon um 6 Uhr wach und freuten sich schon auf die nächste Trainingseinheit ;). Nach dem Frühstück ging es dann auch gleich los in die Käfige – 2 gegen 2 – und anschließend auf dem Rasenplatz. Am Nachmittag ging es erstmal ab ins Wasser. Unter strenger Aufsicht durfte sich dann jede Mannschaft abkühlen. Nach der letzten Trainingseinheit wurde zum Abendessen für uns gegrillt und die Jungs durften das Gelände erkunden. Heute merkte man den Jungs dann doch die Trainingseinheiten an. Dieses mal war es schon vor 22 Uhr überall in den Zimmern sehr ruhig.
Am letzten Tag ging es noch vor dem Frühstück für eine Stunde auf den Trainingsplatz. Nach dem Frühstück wurden erstmal alle Sachen gepackt und in den Autos verstaut. Da wir noch ein bisschen Zeit bis zum Mittagessen hatten, wurde bei einem schönen Spaziergang die Gegend erkundet.
Um 12:45 Uhr ging es dann zum Testspiel nach Alt Ruppin. Unsere Bären hatte die E Junioren von Alt Ruppin als Gegner und die Wölfe mussten gegen die F Junioren ran. Die dann auch mit 12:2 besiegt wurden. Die Trainer der Wölfe hätten gerne gegen ein älteres Team gespielt, aber leider hat Alt Ruppin nur eine E Jugend. Im Spiel der Bären waren die Trainer sehr erstaunt, dass die vielen Trainingseinheiten nicht zu sehen waren. Mit sehr guten Spielzügen zogen die Bären schnell mit 3:0 davon. Aber Alt Ruppin nutzte ein paar Unaufmerksamkeiten eiskalt aus und es stand 3:3. Trotz Umstellung auf vielen Positionen schafften es die Bären wieder das Heft in die Hand zu nehmen. Am Ende gewannen wir verdient mit 6:4.
Die Trainer der beiden Mannschaften waren sich alle einig, dass Wochenende war sehr gelungen. Und im nächsten Jahr wollen wir das gerne wiederholen. Ein Dank auch an das Team vom Jugenddorf Gnewikow für die gute Zusammenarbeit und das echt leckere Essen. Es ist sehr zu empfehlen dort ein Trainingslager oder eine Abschlussfahrt durchzuführen. Natürlich auch ein Dank an die Eltern, die das Trainingslager finanziert haben. Ein Dank geht auch an die Gemeinde Schönwalde, dass sie uns zwei Busse zur Verfügung gestellt haben.
3. Platz in Birkenwerder

3. Platz in Birkenwerder

Turnier in Birkenwerder 

Bei schönem  Sommerwetter wurde in zwei 5 Gruppen gespielt.
Im ersten Spiel der Gruppe B mussten unsere Jungs gegen TUS Sachsenhausen ran.
In dem ausgeglichenen Spiel behielten unsere Bären die Oberhand und gewannen mit 2-1. 
Im 2 Spiel hieß der Gegner Forst Borgsdorf.
Von Anfang an beherrschten wir die Partie und gewannen verdient mit 4-0. 
Als Tabellenführer der Gruppe ging es jetzt gegen Biesdorf.
Nach kurzem abtasten, kontrollierten wir das Spiel und gewannen verdient mit 3-0.
Auf Grund der Konstellation in der Gruppe, waren wir schon vor dem letzten 
Gruppenspiel fürs Halbfinale qualifiziert.
Im letzten Gruppenspiel mussten wir gegen den Gastgeber aus Birkenwerder 2 ran.
Der Gastgeber  musste gewinnen um sich noch fürs Halbfinale zu qualifizieren
und so legten sie auch los. Wir mussten unsere erste Niederlage im Turnier
hinnehmen 4 – 1.
Im Halbfinale wartete jetzt mit Eintracht Oranienburg ein echter Brocken auf uns.
In einer ausgeglichen Partie konnte Oranienburg am Ende jubeln,
weil sie ihre Chancen besser nutzten als wir. So verloren wir 3-1. Da war mehr drin !!!
Im Spiel um Platz 3 mussten wir erneut gegen Birkenwerder 2 ran.
Die Mannschaft wollte Revanche für die Vorrundenniederlage.
Von Beginn an entwickelte sich ein richtiger Schlagabtausch,
beide Mannschaften schenkten sich nichts. Am Ende konnten die Bären aber
jubeln und sich Platz 3 durch einen 5-3 Sieg holen. 

Des weiteren gewann Tobias die Trophäe „bester Spieler des Turniers“


Es spielten: Tim S,Max G,Max P, Tobias, Kilian, Moritz, Domenik, Lucas und Gabriel 

Lucas und  Gabriel  danke  für eure Unterstützung