4:2-Heimsieg der D1 gegen SV Dallgow 47 I

4:2-Heimsieg der D1 gegen SV Dallgow 47 I

Matchday. Schönwalde gegen Dallgow, Dallgow gegen Schönwalde. „El clasico“ in neuer Besetzung. 

Wir trafen heute auf eine junge Mannschaft rund um Trainer Sven, die in der vergangenen Saison für Furore gesorgt hatte, bis zum Shutdown souverän die Tabelle der Kreisliga anführte und sich mit einigen, uns sehr gut bekannten Jungs des Jahrganges 2008, verstärkt hatte. Vorsicht war also geboten, zumal auch wir seinerzeit als jüngerer Jahrgang des öfteren dem ein oder anderen älteren Gegner ein Bein stellen konnten. Uns erwartete eine technisch und läuferisch sehr starke Mannschaft, die taktisch gut auf uns eingestellt sein würde. 

Ein fußballerischer Leckerbissen war demnach nicht zu erwarten, wir stellten uns bereits im Vorfeld auf ein kampfbetontes Spiel zweier Mannschaften ein, die sich nicht viel schenken würden. „El clasico“ halt. 

Genauso kam es auch. In den ersten Minuten starteten beide Mannschaften mit großem Tempo, die Dallgower Jungs gleich mit einer Großchance und zu dem Zeitpunkt besser im Spiel als wir. In der zehnten Minute konnte Moritz einen Abpraller nach Schuss von Schmiddi zur Führung nutzen, wir kamen langsam zu unserem Spiel. Die Dallgower Jungs zeigten sich kurz beeindruckt, Coco und Constantin konnten die leichte Verunsicherung zu einem Doppelschlag nutzen und schraubten das Ergebnis auf 3:0 hoch. Durch eine Unachtsamkeit in der 18. Minute verkürzte Dallgow auf 1:3, wir machten es wieder spannend. Kurz vor der Pause noch ein Lattentreffer durch Brüggemännchen, es ging in die Halbzeitpause. 

Wie zu erwarten starteten die Dallgower Jungs druckvoll in die zweite Hälfte und hatten zwei Großchancen, die sie (aus unserer Sicht) glücklicherweise nicht nutzen konnten. Es entwickelte sich ein hektisches Spiel, wir hatten Probleme mit der Zuordnung, in manchen Mannschaftsteilen fehlte uns kurzzeitig die Laufbereitschaft. Der hohe Rasen zollte bei beiden Mannschaften seinen Tribut, man merkte allen Kindern nun das hohe Tempo der ersten Hälfte an. In der 45. Minute konnte Moritz einen abprallenden Ball nach Freistoß von Consti zum 4:1 nutzen. Ruhe und Sicherheit kam danach leider weiterhin nicht auf, es blieb hektisch und unbeständig. Der Anschlusstreffer von Nico in der 53. Minute machte die letzten Minuten noch einmal spannend. Die Dallgower Jungs drückten mit letzten Kräften, am Ende blieb es beim 4:2.

Fazit:

Der erwartet harte Brocken, ein leidenschaftliches Spiel mit (wie erwartet) wenig fußballerischen Leckerbissen. Eine tolle Leistung der Dallgower Jungs, die alles gaben und in der Zukunft weiterhin von sich hören lassen werden . Super Arbeit Sven, ganz starke Truppe. Lob und Anerkennung aber auch für unsere Jungs, die heute kämpferisch eine prima Leistung brachten und sich am Ende dafür belohnt haben. Der Sieg geht dann auch in Ordnung denke ich. Letztendlich muss man auch die Spiele gewinnen, wenn es fußballerisch am Spieltag nicht so läuft. Unsere Jungs überzeugten heute durch mannschaftliche Geschlossenheit und große Mentalität, wichtige Eigenschaften im Mannschaftssport. 

In der kommenden Woche starten wir auswärts gegen Eintracht Falkensee III (Fußball-5) in die zweite Runde des Kreispokals.